Montag, 26 März 2018 21:09

SwissAngus an der Tier & Technik

Unter der Leitung von Ania und Peter Soller präsentierte sich  SwissAngus auch dieses Jahr in bewährter Manier an der Tier und  Technik in St. Gallen.

Mit viel Engagement haben Sollers schon vor der Messe diverse Vorbereitungen auf sich genommen. So haben sie beispielsweise den Einbau an unserem Wagen in den Angusfarben gestrichen und Abdeckungen gemacht. Natürlich mussten auch die Tiere vorbereitet werden, damit sie im Scheinwerferlicht glänzen können. All dies braucht Zeit und es ist nicht selbstverständlich, dass diese aufgewendet wird.

Stier Gomez und seine Angusherde meisterten Ihren Auftritt auch dieses Jahr souverän. Die Tiere genossen die grosse Beachtung und repräsentierten die Mutterkuhhaltung als bewährter Wert. Bei den vielen Besuchern und auch dem Stallteam freut man sich über unsere ruhigen Tiere.

Während den vier Tagen hatten wir regen Betrieb an unserem Stand. Viele Besucher kamen entweder für einen kurzen Schwatz, mit einer wichtigen Frage, wegen den ersten Eindrücken über die Mutterkuhhaltung zu uns, oder sie wollten sich über die Programme von Mutterkuh Schweiz oder das SBA von IP Suisse informieren. Herzlichen Dank an unsere freiwilligen Standbetreuer, die sich auch dieses Jahr die Zeit genommen haben, um uns und unsere Rasse so gut zu präsentieren.

Am traditionellen Angusforum am Freitagnachmittag nahm uns Stefan Jung vor voll besetzen Rängen mit in die Karpaten. Dort führt er zusammen mit Samuel Widmer den Betrieb Karpaten Meat, wo sie in den letzten 10 Jahren einen Betrieb mit rund 10000 Hektaren und 8000 Angustieren aufgebaut haben. Mehr dazu können Sie im aus der Fachzeitung lesen.

Einmal mehr ist unser Auftritt in St. Gallen gut gelungen. Ich danke allen, die dazu beigetragen haben. Speziell Brigitte und Christian Enderlin für den erfrischenden Standschmuck, allen Standbetreuern und ganz speziell Ania und Peter Soller, die keinen Aufwand scheuen, damit sich SwissAngus im schönsten Kleid präsentieren kann. Ganz herzlichen Dank dafür!!

-> Lesen Sie den Bericht über das Angus-Forum vom Schweizer-Bauer:  Hier

Publiziert in Messen / Ausstellungen
Montag, 06 März 2017 09:30

SwissAngus an der Tier & Technik 2017

 

Dieses Jahr fand die Tier und Technik in St. Gallen vom 23. bis 26.02.2017 statt. SwissAngus präsentierte wiederum eine schöne kleine Mutterkuhherde, zum ersten Mal von Ania und Peter Soller aus Neukirch. Zwei milchige Kühe mit sehr schönen Eutern und viel versprechenden Kälbern bei Fuss, begleitet von Zuchtstier Z-Gomez repräsentierten die Rasse Angus. Den Stand betreuten Angus-Züchter, von denen man einiges über die Rasse, und die Mutterkuhhaltung erfahren konnte. Erfreulich viele der rund 35000 Besucher interessierten sich dabei für die Mutterkuhhaltung, die Rasse Angus und speziell das SBA.

Der einladend geschmückte und gut betreute Stand mit den ruhigen Angustieren ist ein wertvoller Werbeträger für unsere Rasse. Der Auftritt wird von Mitgliedern für einen gemütlichen Schwatz bei einem Bier oder Kaffee ebenso geschätzt, wie von interessierten Bauern für wertvolle Informationen und Auskünfte.

Für das traditionelle Angus Forum am Freitag, 24.02.2017 konnte Peter Schneider von Proviande gewonnen werden. Er referierte zum Thema „Der feine Unterschied“. Im Anschluss an das Forum stellte Urban Dörig das neue Programm SBA kurz vor. Genaueres ist im Bericht vom Schweizer Bauer zu lesen.

Im Namen von SwissAngus danke ich Ania und Peter Soller, die nicht nur die Tiere sehr gut vorbereiteten, sondern auch dem Stand eine besondere Note gaben. Ganz herzlichen Dank für Euren riesigen Einsatz für unsere Rasse!

Urban Dörig

Vorstand SwissAngus

LINKS:

Hier gehts zum ultimativen Tier&Technik-Foto

Hier gehts zum Beicht im SchweizerBauer

 

Publiziert in Messen / Ausstellungen
Donnerstag, 10 Februar 2011 12:30

SwissAngus an der Tier und Technik

Eine sehr schöne Gruppe Zuchttiere von Betrieb Zimmermann  an der Tier und Technik präsentierte die Rasse Angus von ihrer besten Seite. Fred Zehentner der Besitzer von BOA Austria berichtete in seinem Referat von seinem Betrieb in Oesterreich, seiner  Produktionstechnik und was aus seiner Sicht international auf der Angusszene die Themen sind. Der Vortrag war äusserst interessant und manch einer hatte ein Aha Erlebnis, nach dem Motto ist mir noch gar nie aufgefallen oder so könnte man es eigentlich auch noch machen.

 

Publiziert in Messen / Ausstellungen
Montag, 22 September 2014 14:26

Erfolgreiche Beef14 in Küssnacht am Rigi

Bei perfektem Wetter bevölkerten vom 5. bis 7. September rund 17‘000 interessierte Besucherinnen und Besucher das Festgelände oberhalb des Vierwaldstättersees. Die wunderschöne Landschaft, die Tierausstellung, die vielen Attraktionen und die Gastronomie mit ihrem Mix von klassischen Beef-Gerichten und regionalen Spezialitäten wussten zu begeistern.

Publiziert in Messen / Ausstellungen
Samstag, 12 März 2016 14:05

SwissAngus an der Tier & Technik 2016

Auch in diesem Jahr präsentierte Swiss Angus an der Tier und Technik, vom 25. bis 28.02.2016 in St. Gallen, eine Mutterkuhherde von Familie Zimmermann aus Hemishofen. Zwei Top-Kühe mit viel versprechenden Kälbern bei Fuss, begleitet von Zuchtstier „M-8075 Galawater“, repräsentierten die Rasse Angus. Den Stand betreuten Angus-Züchter, von denen man einiges über die Rasse, und die Mutterkuhhaltung erfahren konnte.
Am Angus Forum am Freitag, 26.02.2016 referierte Dr. Manfred Golze vom Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie zum Thema „Mit Gras zum Erfolg?“. Er präsentierte Forschungsresultate über Fleischqualität von Weiderindern verschiedener Rassen.
Fleisch ist in der menschlichen Ernährung wesentlicher Energielieferant, Eiweissquelle, und Versorger von Vitaminen und Mineralstoffen. Direkten Einfluss auf die Fleischqualität haben Langzeitfaktoren, wie zum Beispiel Fütterung und Haltung, aber auch Kurzzeitfaktoren wie Lagerung, oder Transport vor der Schlachtung. Die Zartheit von Fleisch wird beeinflusst von: Rasse, Reifungszeit, Lagertemperatur, und das Alter des Tieres.
Grasbasierte Fütterung führt nicht nur zu einer sinnvollen Grünlandnutzung, sondern vor allem zur Produktion von „besonderem“ Fleisch. Weiderindfleisch charakterisiert einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Vitamin A und E, leicht dunklere Farbe, aufgrund des Alters vom Tier. Es wurde nachgewissen, dass der Eisengehalt im Fleisch von Tieren, die sich nur mit Gras ernährten, sehr hoch ist.
Die Erzeugung des Natura Beef in der Schweiz hat das Ziel, das Gras durch die Mütterkühe optimal in Milch zu verwerten, die wiederum als Basisfutter für die Kälber dient. So entsteht hochqualitatives Kalbfleisch, das bei den Konsumenten gut ankommt.
Die Rasse Angus mit dem hohen Futteraufnahmevermögen, und guter Grasverwertung, im Verhältnis zu ihrem Körpergewicht, produziert daraus die höchsten Absetzgewichte. Das Fleisch ist besonders zart, und schmackhaft, dank der intramuskulären Fett - Marmorierung.
Die Wirtschaftlichkeit der Rasse bestimmen insbesondere Merkmale, wie Frühreife (Erstkalbealter ca. 24 Monaten), Leichtkalbigkeit, Fruchtbarkeit, hohe Absatzrate, ausreichend Milch, aber auch der leichte Knochenbau und Anpassungsfähigkeiten. Mit der Rasse Angus in grasbasierter Fleischproduktion sind wir einen Schritt voraus.


Ania Soller
Vorstand SwissAngus

Publiziert in Messen / Ausstellungen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok