Montag, 15 April 2019 06:52

Swissopen 2019

Swissopen 2019

Am 6. und 7. April gehörte die Vianco-Arena den Fleischrinder-Züchtern, die während der 13. Swissopen stolz ihre schönsten Tiere präsentierten. Bei schönem Aprilwetter wurden 205 Tiere von 15 verschiedenen Rassen aufgeführt. Fünf Richter waren von morgen früh bis am Abend über das ganze Wochenende im Einsatz: Jon Paul Thom aus der Schweiz, Willie Maclean aus Schottland, Sabine Schmidt aus Deutschland, Didier Yon aus Frankreich und Daniela Wintereder aus Österreich. Alle fünf sind absolute Profis in Sachen Fleischrinderzucht. Erfreulich viel und interessiertes Publikum war gekommen. Die zahlreichen Besucherinnen und Besucher durften die Spitzen-Qualität der aufgeführten Fleischrinder in den schön vorbereiteten Schauringen bewundern.

Die Rasse Angus wurde von Daniela Wintereder gerichtet. 33 Angustiere wurden in sechs Kategorien hervorragend vorbereitet und präsentiert.

Der Sieger bei den Stieren und somit auch Rassensieger wurde der 4.5 Jahre alte Donaumoos Luke P067 von Gian Peter Niggli. NAA JEFF S873 von Heinz Grob wurde Zweiter, gefolgt von Gomez Z von Ania und Peter Soller. AS-Zinal von Walter Aeppli wurde Vierter.

APZ Debbie von Ania und Peter Soller wurde Siegerin in der Kategorie Absetzer. Den zweiten Rang gewann Sunhill Bionda von Stefan Siegenthaler. Auf dem dritten Platz landete BAM-Texas von Berger Peter.

Bei den Rindern war die knapp 17 Monate junge Hübeli Cora von Stefan Rüfenacht die Schönste, gefolgt vom 22 Monate alten AS-Zoran Rind von Andreas Kunz, und S-BJOU=PARAD von Peter Schmid.

Die dreijährige green volley Cosy von Michel Fäh war die Siegerin in der Kategorie Angus Kühe I. Sunhill Kosima von Stefan Siegenthaler klassierte sich im zweiten Rang, gefolgt von Santa Red von Mike und Anna Béguelin.

Die Siegerin in der Kategorie Kühe II. wurde Peggy von Peter Berger. Den zweiten Platz errang Schöpfer`s Marina von Pirmin Schöpfer. Rang drei erreichte Bilisingen Evita von Bruno Thommen.

Die sechsjährige Navaras Celina von Demarmels Adolf und Petra konnte sich vor Hübeli Vania von Stefan Rüfenacht in der Kategorie Angus Kühe III. durchsetzen. Dritte wurde APZ Dunja von Ania und Peter Soller.

Bei der Wahl der Angus - Rassensiegerin war die Spannung gross. Aus den Siegerinnen aller weiblichen Kategorien wurde die Schönste gekrönt. Die Richterin Daniela Wintereder gab Navaras Celina von Adolf und Petra Demarmels den Vorzug vor der Vize, Hübeli Cora von Stefan Rüfenacht.

In der Kategorie Interbreed Rinder (Rindervergleich über alle Rassen) wurde die Rasse Angus durch Hübeli Cora von Stefan Rüfenacht und APZ Debbie von Ania und Peter Soller vertreten. Das Rind und der Absetzer wurden Vize Champion Interbreed. Den Sieg holte die Rasse Simmental.

Beim Angus Betriebscup präsentierte jeder Betrieb 3 Tiere – davon mindestens eine Kuh mit Kalb bei Fuss. Schlussendlich nahmen am Wettbewerb fünf Betriebe teil. Sieger des Betriebscups wurde der Betrieb von Ania und Peter Soller. Vize-Sieger wurde der Betrieb von Michel und Rahel Fäh.

Zur Krönung des Anlasses fanden die Siegerparade und anschliessend die Wahl zu Miss und Mister Swissopen statt. Miss Swissopen 2019 wurde Navaras Celina von Adolf und Petra Demarmels. Mister Swissopen wurde der Limousinstier MM UDIN von Association Martin-Meylan.

Swissopen Junior 2019

Beim Jungzüchterwettbewerb gab es 4 Kategorien mit erfreulich vielen engagierten jungen Leuten. Die jüngsten Teilnehmer und Teilnehmerinnen waren erst 6 Jahre alt. Mit pochendem Herzen, viel Stolz und Mut präsentierten die motivierten Jungzüchter ihre schön geschmückten Kälber, Rinder, aber auch Kühe. Es war keine leichte Aufgabe für die drei Richter Nicole Amrein, Christian Manser und Toni Aufdermauer, um einen Sieger zu krönen.

Bei allen Kategorien mussten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nachweisen, wie gut sie ihre Tiere kennen. Fachliche und originelle Antworten waren hier entscheidend, aber auch die Art der Tier-Präsentation.

8 Teilnehmer und Teilnehmerinnen nahmen im Wettbewerb mit Angustieren teil. Die Reserve-Siegerin in der jüngsten Kategorie wurde Selina Béguelin mit ihrem Kalb Zorro. Michel Béguelin, Matthias Rüfenacht, Julia Soller, Olivia Soller, Elias Béguelin, Leoni Siegenthaler und Saskia Demarmels präsentierten ihre Tiere ebenfalls mit viel Stolz und Mut in diesem Wettbewerb.

Das Richter-Trio gratulierte allen Jungzüchtern ganz herzlich, und bedankte sich für das tolle Vorführen. Sie belohnten alle Teilnehmer mit einer Glocke.

Nochmals ganz herzlichen Dank allen teilnehmenden Züchterinnen und Züchtern der Swissopen 2019 für die tolle Präsentation der Rasse Angus.

Im Namen von SwissAngus Vorstand Ania Soller

Publiziert in Aktuell
Mittwoch, 26 September 2018 06:28

Herbst-Stierenmarkt 2018

Gute Verkaufsquote der Angusstiere am Herbst-Stierenmarkt.

Am Mittwoch 19.09.2018 fand in der Vianco Arena Brunegg der 82. Stierenmarkt für Fleischrinder statt.

Von den 26 angemeldeten Angusstieren standen schlussendlich 19 zum Verkauf. Nach der Beurteilung und Klassifizierung der jungen vielversprechenden Stieren durch Experte Daniel Zimmermann, wurden fünf Nominationen der Elite-Stieren mit den höchsten Synthesenoten zur Championwahl bekannt gegeben:

  • Kat. Nr. 2 TURBO von Alain Baumberger
  • Kat. Nr. 7 CBH-WEST STAR 65 von Christian Burger
  • Kat. Nr. 13 Kratzmatt - SCOOTER von Markus Müller
  • Kat. Nr. 19 Sunhill - MENTOR von Stefan Siegenthaler
  • Kat. Nr. 22 Sunhill HENRY von Stefan Siegenthaler

Der Richter der Championwahlen Josef Gisler entschied sich für folgende Stiere: 

Der Champion der Rasse Angus wurde – TURBO von Alain Baumberger,

            Geb. am 23.07.2017   WH 126cm   LG 580 KG    94 – 94 – 93  EX: 94                                                         

Reserve – Champion wurde – 22 Sunhill HENRY von Stefan Siegenthaler

            Geb. am 03.06.2017    WH 130cm   LG 674 KG    95 – 90 – 93  EX: 93

Es gab viele Zuschauer, aber auch erfreulich viele Kaufinteressenten. Gesamthaft wurden 69 Zuchtstiere aufgeführt, davon fanden 57 einen neuen Besitzer. Die Verkaufsquote lag bei 83 Prozent.   Der Durchschnittspreis aller Stiere lag bei Fr. 4`738.- 

Die Qualität der aufgeführten Angusstiere war hochstehend. 18 von 19 präsentierten Angusstiere wurden verkauft, und dies zu realistischen guten Preisen.

 Heiss umworben war der „Sunhill- MENTOR“ von Stefan Siegenthaler. Er wechselte den Betrieb für Fr. 6`600.-.  Den zweiten höchsten Preis löste der Reserve Champion - „Sunhill Henry“ ebenfalls von Stefan Siegenthaler. Er wurde für Fr. 6`100.- verkauft. Der Champion „Turbo“ von Alain Baumberger fand für Fr. 5`100.-  einen neuen Besitzer. Der Durchschnittpreis im Vergleich zum letzten Jahr war knapp Fr. 1000.- tiefer. Im Frühling wurde im Schnitt Fr. 4`995.- bezahlt.

 

Stierenmarkt Verkaufsbilanz:

 

 

Alle

Angus

Limousin

Aubrac

Charolais

Simmental

Aufgeführt

69

19

32

1

2

15

Verkauft

57

18

29

1

2

7

Nicht verkauft

12

1

3

0

0

8

Durchschnittpreis

4`738

4`850

5`383

4`600

4`200

4`657

Wir gratulieren ganz herzlich den Käufern und Verkäufern, und wünschen den neuen Stierenbesitzern viel Erfolg mit Ihrer Wahl.

Bericht Ania Soller SwissAngus

Publiziert in Zuchtstiermarkt
Mittwoch, 19 April 2017 08:21

Swissopen 2017

Von 1. bis 2. April fand in der Vianco-Arena die 12. Swissopen statt. Bei schönem April-Wetter führten 83 Zuchtbetriebe 264 Tiere von 13 verschiedenen Rassen auf. Fünf Richter waren von morgen früh bis am Abend das ganze Wochenende im Einsatz: Urs Schmied aus der Schweiz, Thorsten Ahlers und Thorsten Kirstein aus Deutschland, Olivier Lasternas aus Frankreich, und Gérard Ernst aus Luxemburg. Alle fünf sind absolute Profis in Sachen Fleischrinderzucht. Ein erfreulich grosses und interessiertes Publikum war gekommen. Rund 1400 Besucherinnen und Besucher durften die Top-Qualität der aufgeführten Fleischrinder in den schön vorbereiteten Schauringen bewundern.

Bei der Rasse Angus hatte Thorsten Ahlers das Sagen. 30 Tiere der Rasse Angus waren in sechs Kategorien zu bestaunen.
Der Sieger bei den Stieren und somit auch Rassensieger wurde der 13 Monate alte Hübeli Hambo von Stefan Rüfenacht. Green valley Evolution von Michel und Rahel Fäh wurde Zweiter, gefolgt von Berkley-Dor von Ania und Peter Soller.
Die knapp 13 Monate alte Sunhill Cora von Stefan Siegenthaler wurde Siegerin in der Kategorie Absetzer. Den zweiten Rang verteidigt Octavia von Andreas Kunz. Auf dem drittem Platz landete Sunhill Bombay ebenfalls von Stefan Siegenthaler.
Bei den Rindern war die 20 Monate junge Helena von Daniel Zimmermann die Schönste, gefolgt von Kratzmatt Carola von Markus Müller und May`s Dallas von May Walter und Lukas.
Die zweieinhalbjährige Bilisingen Erina von Bruno Thommen war die schönste Kuh in der Kategorie Angus Kühe I. Fiona von Mike und Anna Béguelin festigte den zweiten Rang, gefolgt von green valley Rihanna von Michel und Rahel Fäh.
Die Siegerin bei den etwas älteren Kühen wurde Dunja von Ania und Peter Soller. Den zweiten Platz verteidigte Bieris Linda–ET von Stefan Siegenthaler. Rang drei erreichte WH-Libby L184 von Michel und Rahel Fäh.
Die knapp sechs jährige Fordel Esmercia L744 von Gian Peter Niggli konnte sich durchsetzen vor Navaras Giannina von Adolf und Petra Demarmels in der Kategorie Angus Kühe III. Dritte wurde Sunhill Emma von Stefan Siegenthaler.
Bei den Wahlen der Rassensiegerinnen war die Spannung gross. Bei den weiblichen Angus-Tieren gab der Richter Thorsten Ahlers Fordel Esmercia von Gian Peter Niggli den Vorzug vor der Vize Sunhill Cora von Stefan Siegenthaler.
Der Richter gratulierte allen Züchtern zu der grossen Kollektion hervorragender Tiere.

 

Swissopen Junior 2017

Bei dem Jungzüchterwettbewerb gab es 4 Kategorien mit erfreulich vielen engagierten jungen Leuten. Die jüngsten Teilnehmer und Teilnehmerinnen waren erst 8 Jahre alt. Mit pochendem Herzen, viel Stolz und Mut präsentierten die motivierten Jungzüchter ihre schön geschmückten Kälber, Rinder, aber auch Kühe. Es war keine leichte Aufgabe für die drei bewertenden Sophie Kunz, Reto Spörri und Meike Wollenberg einen Sieger zu krönen.
In der jüngsten Kategorie waren die meisten Teilnehmer und Teilnehmerinnen zukünftige Anguszüchter. Die Spannung war gross. Der Sieger wurde Elias Béguelin mit seinem entspannten Kalb Andalusia. Dieses störte die unbekannte Umgebung wie auch die vielen Leute überhaupt nicht während, wie auch nach der Show. Bei dem gemeinsamen Foto mit allen Jungzüchter posierte das schwarze Tier gar liegend. Der dritte Platz ging an Olivia Soller mit ihrer Voltigierkuh Flori.
Bei den drei folgenden Kategorien mussten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nachweisen wie gut sie ihre Tiere kennen. Sachmässige und originelle Antworten waren hier entscheidend, aber auch die Art der Tier-Präsentation.
Das Richter-Trio gratulierte allen Jungzüchtern ganz herzlich, und bedankte sich für das tolle Vorführen. Sie belohnten alle Teilnehmer mit einer tollen, modernen Vorführhalfter. SwissAngus kleidete alle jungen Anguszüchter, die am Wettbewerb teilnahmen, mit einem SwissAngus T-Shirt ein.
 
Nochmals herzlichen Dank allen teilnehmenden Züchterinnen und Züchtern der Swissopen 2017.

Tierkatalog und Ranglisten finden Sie unten unter "Anhänge herunterladen"

 

Im Namen von SwissAngus: Ania Soller

Publiziert in Swiss Open
Donnerstag, 26 Januar 2017 16:34

77. Stierenmarkt - 18./19. Januar 2017

 

Am Mittwoch 18.01.2017 fand in der Vianco Arena der traditionelle Züchterabend mit Champions-Präsentation, und Herdbook-Award-Verleihung statt. Am Donnerstag 19.01.2017 folgte dann der Zuchstierenmarkt, der sehr erfolgreich verlief.

 

Champion-Präsentation:

Von den 21 aufgeführten Angusstieren wurden 16 mit Elite-Status ausgezeichnet. Aus den top klassifizierten, genetisch unterschiedlichen Testosteron-Päckchen, wurden die drei schönsten Stiere zur Champion-Wahl nominiert:

  • Katalog Nr. 12 green valley Believer von Fäh Michel
  • Katalog Nr. 19 May`s Dollar von May Lukas
  • Katalog Nr. 22 S-Ju-Anas=Ivanas von Schmid Peter

Der Richter Schild Hans gab den Sieger bekannt:

Der Champion der Rasse Angus wurde Stier green valley Believer von Fäh Michel.

LG: 727 KG WH: 130 Fo: 93   Be: 94   Fu: 91 SY: 93

Reserve Champion wurde Stier May`s Dollar von May Lukas.

LG: 660 KG WH: 127 Fo: 95   Be: 95   Fu: 87   SY: 93

 

Herdbook-Award 2016:

Seit einigen Jahren wird der Herdbook–Award für Tiere verliehen, die im Fleischrinderherdebuch eingetragen sind und eine besondere Dauerleistung erbringen. Bei den Kühen zählt Wirtschaftlichkeit, Langlebigkeit, aber auch Zuwachsleistung von Kälbern, die sie jährlich zur Welt bringen. Beim Exterieur müssen die Kühe die Anforderungen einer Stierenmutter erfüllen. Bei den Stieren zählen das Exterieur, die Schlachtleistungen der Nachkommen und das Alter. Die Tiere müssen mindestens 9 Jahre alt sein.

Die beste Kuh und der beste Stier jeder Rasse werden mit dem Herdbook-Award der Kategorie Gold ausgezeichnet. Die anderen werden mit der Kategorie Silber geehrt.

Die Gold Awards 2016 bei der Rasse Angus gingen an:

  • Kuh: Linda vom Züchter und Besitzer Christian Schneider aus Riedheim
  • Stier: Master Z vom Züchter Daniel Zimmermann aus Hemishofen und Besitzer Werner Meyer aus Gunzwil

LINK HERDBOOK-AWARD MUTTERKUH SCHWEIZ

Wir gratulieren allen Züchtern ganz herzlich!

 

Zuchtstierenmarkt:

Am Donnerstag 19. Januar 2017 fand der 77. Zuchtstierenmarkt statt. Es wurden 21 Angusstiere aufgeführt und alle erfolgreich verkauft. Erfreulich kamen viele Käufer, deren Interesse an guten Angusstieren gross war. Der Durchschnittpreis lag leicht über Fr. 5000.-.

Der teuerste Angusstier „Neuegg Odens`s“ von Ueli Held fand für Fr. 6`100.- einen neuen Besitzer.

Den zweithöchsten Preis löste „HB DSK Fires“, von Manuel Hasler, er wurde für Fr.5800.- verkauft.

Der Champion „green valley Believer“ von Fäh Michel wechselte den Betrieb für Fr. 5600.-.

 

Stierenmarkt Verkaufsbilanz:

  Alle Angus Charolais Limousin Simmental
Aufgeführt 53 21 2 22 8
Verkauft 51 21 2 20 8
Nicht verkauft 2 0 0 2 0
Min. Preis 3.800 4.000 5.100 5.200 3.800
Max. Preis 7.000 6.100 5.200 7.000 5.200
Durchschnittspreis 5.194 5.050 5.150 6.000 4.563

 

Bericht: Ania Soller SwissAngus

Publiziert in Zuchtstiermarkt
Samstag, 17 September 2016 18:11

Katalog 76. Zuchtstiermarkt vom 28.9.16

Der Katalog für den 76. Stierenmarkt in Brunegg, vom 28. September, 2016 ist online...

Herunterlanden in "Anhänge herunterladen"

Publiziert in Markt / Auktionen
Freitag, 15 April 2016 12:03

75. Stierenmarkt - 13. April 2016

Am Mittwoch 13 April 2016 fand in der Vianco Arena der 75. Zuchtstiermarkt statt. Im Jubiläumsevent begrüsste Armon Fliri Zuschauer, Züchter und Käufer ganz herzlich, und kommentierte 3 Altstiere, die die Jubiläumpräsentation eröffneten. KB-und Natursprungstiere der drei Rassen: Angus, Limousin und Simmentaler wurden vorgestellt. Alle drei wurden einmal an einem Zuchtstierenmarkt von Mutterkuh Schweiz erworben.
Stolz präsentierte Daniel Zimmermann seinen 7-jähriger Angus-Stier M-8075 Galawater, der 1`154 kg auf die Waage bringt. Mit dem excellenten Exterieur Fo 98, Be 97, Fu 91, SY 96, und zahlreichen Nachkommen, gehört er zu den besten Stieren der Rasse Angus in der Schweiz.

Bis am Mittag wurden 17 Angusstiere aufgeführt. Nach Wägung, und Ausmessung durch Jon Paul Thom, wurden die Tiere durch Max Knecht beurteilt und klassifiziert. Anschliessend konnte man die eingestuften Tiere mit  interessanten Abstammungen im Stall bewundern.

Zur Champion Wahl konnte der Richter Hansruedi Lobsiger gewonnen werden. Folgende vier Stiere wurden nominiert:
•    Kat. Nr. 3 Cold von Bürki Rudolf,
•    Kat. Nr. 6 Neuegg Performer von Held Ueli,
•    Kat. Nr.14 S-Pranas=Ventura von Schmid Peter
•    Kat. NR.19 Piko von Soller Peter

champ1
Der Champion der Rasse Angus wurde Stier Piko von Soller Peter
LG 573 Kg, WH:122, Fo: 91, Be: 90, Fu: 90, SY: 90


Reserve Champion wurde Stier Neuegg Performer von Held Ueli
LG: 613 Kg, WH: 130, Fo:92, Be: 90, Fu: 89, SY:91

Die Auktion vom 75. Zuchtstiermarkt war sehr erfolgreich. Es wurden total 53 Tiere aufgeführt und alle verkauft.  Wieder bestätigt sich, dass gute Fleischrassenstiere gesucht sind. Die Nachfrage war gross, ähnlich wie am Winter-Zuchtstierenmarkt. Der Durchschnittspreis aller Stiere lag bei Fr. 5‘152.83.

Der teuerste Stier war “ Sunhill Apollo“, Sohn des KB-Stiers Blackhaugh Time F610 von Stefan Siegenthaler, und wurde für Fr. 6000;- verkauft.  Der Rasse Champion „Piko“ Sohn von Poldi mit deutscher Abstammung  hat für Fr. 5400;- einen neuen Besitzer gefunden, und somit den zweit höchsten Preis gelöst.
                       

Rasse Affuhr Verkauft Betrag Ø - Preis % Verkauft
Angus 17 17 Fr. 81'700.-  Fr. 4'805.88 100%
Blond d'Aqutaine 1 1 Fr. 4'300.- Fr. 4'300.- 100%
Charolais 2 2 Fr. 11'300.- Fr. 5'650.- 100%
Limousin 27 27 Fr. 144'200.- Fr. 5'340.- 100%
Simmental 6 6 Fr. 31'600.- Fr. 5'266.- 100%
Total 53 53 Fr. 273'100.- Fr. 5'152.83 100%

Wir gratulieren allen Züchtern und neuen Besitzern und wünschen weiterhin viel Erfolg.

 

Bericht: Ania Soller, SwissAngus

Publiziert in Zuchtstiermarkt
Samstag, 23 März 2013 13:58

Vereinsversammlung Mutterkuh Schweiz

Medienmitteilung von Mutterkuh Schweiz im Anhang

Publiziert in Mutterkuh Schweiz
Dienstag, 17 September 2013 17:52

Beef.ch - Dankeschön!

Schon ist eine Woche vergangen seit der, in vieler Hinsicht, grossartigen beef.ch auf dem Pfannenstil. Es ist mir ein Anliegen, an dieser Stelle nochmals auf diesen schönen Anlass zurückzuschauen und allen, die aus Angus Sicht zum guten Gelingen beigetragen haben, zu danken. Als erstes danke ich allen Teilnehmern am Swissopen. Schön, dass die Betriebe Baumberger, Demarmels, Fäh, Grob, Keller, Lampert, Niggli, Siegenthaler, Stich und Zimmermann ihre Tiere so toll vorbereitet und vorgeführt haben. Ganz herzlich gratuliere ich nochmals allen Siegern und speziell natürlich den Betrieben Demarmels mit der Miss beef, Navaras Europa, und Zimmermann mit dem Mister beef, M-8075 Galawater. Ein grosses Dankeschön gilt weiter allen Helfern. Sei es bei der Organisation, beim Einrichten oder Aufräumen, beim Tiere vorführen, oder aber vor allem auch beim Einsatz während der beef.ch. Alle haben geholfen, wo Not am Mann war. Sei es beim Abräumen, Abwaschen, Pommes frites  fritieren, Menus vorbereiten usw. Speziell erwähnen möchte ich Brigitte und Christian Enderlin, die das Angusstübli so toll geschmückt haben! Ein grosser Dank gilt auch allen Leuten vom Rassenclub Hereford, allen voran Walter Fässler, die uns so kräftig und unkompliziert unterstützt haben. Das ist nicht selbstverständlich, und darum umso schöner!

Der grösste Dank gilt aber Hampi Geisser und Nicole Kavci und ihrem Barbecue Team. Was sie vor und während der beef geleistet haben ist einfach grossartig! Sie haben uns und unsere Produkte im Angusstübli auf wunderbar schmeckende Art zu den Konsumenten gebracht. Von früh morgens bis spät in die Nacht haben sie praktisch ohne Pause die Konsumenten mit besten Menus verwöhnt. Herzlichen Dank für Euren Einsatz und die gute Werbung für unsere Rasse!

Für mich hat diese riesige Nachfrage nach Angusbeef einmal mehr gezeigt, dass man unser Fleisch kennt und vor allem, es auch geniessen will!

Freundliche Grüsse und bis bald

Urban Dörig

Publiziert in Messen / Ausstellungen
Dienstag, 24 September 2013 17:39

Jungzüchter an der SwissOpen

Swiss Open Junior

An der diesjährigen beef.ch findet nach 1999 zum zweiten Mal ein Jungzüchter-Wettbewerb statt. Dieser bietet eine willkommene Plattform für den Züchternachwuchs. Es geht dabei weniger um die Tiere, sondern viel mehr darum, wie die Tiere vorbereitet und präsentiert werden. Kinder und Jugendliche erhalten so die Gelegenheit, Tiere selber vorzubereiten und zu präsentieren.

Publiziert in Swiss Open
Sonntag, 29 September 2013 17:28

Herbst Zuchtstierenmarkt 2013

Leider nur einige Bilder für's Archiv..

Publiziert in Markt / Auktionen
Seite 1 von 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok